Leserunde – Rezensionen

Mittlerweile sind im Rahmen der Leserunde bei Lovelybooks auch drei Rezensionen von Goldkap erschienen – den LeserInnen hat es offenbar sehr gefallen. Ich zitiere hier nur aus der ersten: „Es hat mir großen Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen. Für mich genau die Art Krimi die ich gerne lese.“

 

Advertisements

Ein unterirdischer Tatort

Einer der Tatorte in Goldkap: die riesige, unterirdische Parkgarage in Tromsø.


Tromsø liegt auf der Insel Tromsøya, die fast auf ganzer Länge von einem Hügel durchzogen wird, der in den 60er-Jahren für einen riesigen Luftschutzbunker ausgehöhlt wurde. Kilometerlange Gänge und Hallen wurden dafür in das Gestein gebohrt und gesprengt. Nach dem Ende des Kalten Kriegs wurde der Bunker in eine weitläufig unterirdische Parkgarage verwandelt: Der „Par­kerings­tunnel“ kann heute rund 900 Fahrzeuge aufnehmen. Es ist ein weit verzweigtes Höhlensystem mit mehreren Zufahrten.

Da in Tromsø auf den Straßen kaum Parklätze zu finden sind, und da das Parken auf den wenigen ausgewiesen öffentlichen Parkflächen landesüblich teuer ist, ist der Parkerings­tunnel bei Einheimischen wie bei Touristen überaus beliebt.

Außerdem ist der Parkerings­tunnel gut beleuchtet, sauber und trocken – und wenn nicht gerade Schauplatz eines Krimis ist, ist er auch sehr sicher.

 

E-Book bereits verfügbar

Darauf hat mich nun ein (erster?) Leser aufmerksam gemacht: das E-Book ist bereits seit Anfang letzter Woche  verfügbar.

Da E-Book kostet mit 8,99 € etwas mehr als die Hälfte der Druckversion –  m. E. ein angemessener Preisabstand. Ich staune immer wieder, wenn Bücher z.B. als Print 24 € und als E-Book 22 € kosten. Demnach kann man für nur 2 € ein Buch drucken und ausliefern?  Eine merkwürdige Art der Quersubventionierung.